Zumba – Pfunde und Cellulite wegtanzen

Zumba - Foto: Zumba® Fitness

Zumba - Foto: Zumba® Fitness

Hallo Mädels und Hallo Jungs,

Was macht ihr um euren Körper fit zu halten und gut auszusehen?
Natürlich Sport und richtige Ernährung. Eine spaßige Alternative zu den alltäglichen Sporttipps kommt nun aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland „rübergetanzt“ und ich möchte euch diese nun vorstellen. Die Rede ist von „Zumba“ (ein alter spanischer Ausdruck für „Bewegung und Spaß haben“). Dieses Tanz-Workout vereint verschiedenste Musikrichtungen, Tänze und Fitnessübungen in einem Kurs. Neben Salsa, Samba, Flamenco, Calypso, Merengue, ChaChaCha und Rumba fließen auch HipHop und orientalische Musik mit ein.

Meine Erfahrungen vom Wochenende: Das Training startete langsam, doch die Bewegungen, Rhytmen und Aerobicübungen wurden im Laufe dieser Probestunde immer schneller und anstrengender. Ich war nach 60 Minuten mehr als erschöpft aber total gut gelaunt. Der Vorher-Nachher Effekt war wirklich enorm. Man bekommt ein positives Körpergefühl, der Spaßfaktor liegt bei 100 Prozent, der Stress des Arbeitstages war weg und ich bin gut gelaunt und fröhlich nach Hause gegangen. Ich bin überzeugt, dass sich mein positver Eindruck durch eine regelmäßige Teilnahme festigt. Neben dem mentalen Wohlbefinden wird sich bestimmt auch die Haut straffen, die Orangenhaut verschwinden und die Pfunde werden einfach weggetanzt.

Falls auch ihr Lust auf „Zumba“ habt, fragt einfach mal bei euch im Fitnessstudio nach ob ein Kurs dort angeboten wird – Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alternativ gibt es das Workout auch als DVD im Handel. Hier ist vor allem Eigeninitiative gefragt, denn der innere Schweinehund muss überwunden werden.

Mein Fazit: Zumba ist eine sehr gute Möglichkeit den Alltag zu vergessen und mal abzuschalten und aktiv etwas für den Körper zu tun. Das Training in der Gruppe macht sehr viel Spaß und man lernt neue Leute kennen. Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben und es wieder tun 🙂

Viel Spaß beim Tanzen und bis dann.
Eure Amelie

Tipps gegen Cellulite: Bewegung

"Cellulite" "Po" "Oberschenkel" "Bauch" "Beautymelie" "Slimspecblog"

die besten Übungen gegen Cellulite

Damit Cellulite nach der Slimspec-Behandlung nicht wiederkommt, empfiehlt sich neben einer bewussten Ernährung natürlich Sport. (Link) Bewegung ist die ideale Grundlage zur Umfangreduzierung und Hilfe gegen Cellulite.

Vor allem Ausdauersportarten und Gymnastikübungen helfen bei der Bekämpfung von Cellulite an Po und Oberschenkel. Dabei ist es fast egal, welche Sportart man betreibt, hauptsache man überwindet den inneren Schweinehund.
Was zuerst abwägig klingt, bei der Bekämpfung von Cellulite dürfen wir uns nicht verausgaben. Die Dellen und Problemzonen verringern sich am Besten durch so genanntes aerobes Training (zwischen 60 und 75 % der maximalen Herzfrequenz). So wird der Bereich genannt, in dem am meisten Fett verbrannt wird. Dazu zählen Sportarten wie langsames Joggen, Nordic Walking oder gemütliches Schwimmen.

Aber auch Gymnastikübungen für zu Hause helfen bei der Behandlung von Cellulite.
Ein Gang zum Fitnessstudio und den dortigen, teilweise teuren, Bauch-Beine-Po-Übungen ist nicht immer notwendig.

Die folgenden Übungen sollten zwei bis drei mal pro Woche in 3 Serien á jeweils 20 Übungen durchgeführt werden.

Cellulite-Workout 1: Stehend, die Füße hüftbreit auseinander und die Arme nach vorn gestreckt. Langsame Kniebeugen und den Rücken dabei immer gerade lassen. Den Po und Bauch anspannen und Nie über die Schmerzgrenze hinausgehen.

Cellulite-Workout 2: Knie und Hände auf den Boden, Kopf und Rücken bilden dabei eine Linie. Beim Ausatmen ein Bein nach hinten strecken, beim Einatmen langsam senken aber gestreckt lassen. Beim Ausatmen dann wieder auf Pohöhe anwinkeln. Danach das Bein wechseln und Schritte wiederholen. Wichtig: Ein Hohlkreuz vermeiden.

Cellulite-Workout 3: Aus dem Stand einen großen Ausfallschritt nach vorne machen und den Rücken dabei gerade lassen. Das hintere Bein leicht im Knie beugen und ca. 10 Sek. Halten. Danach in die Ausgangsstellung zurück und das Bein wechseln.

Diese Workouts bilden den optimalen Anfang in der alltäglichen Cellulite-Behandlung.

Weitere Tipps werden in den nächsten Wochen folgen, Euch erst einmal viel Erfolg mit den Übungen.
Viele Grüße
Die Amelie